vereinzelt Geisterbilder im HDRi-Stapelscan

Deutsches Support Forum

Moderator: LSI_Ketelhohn


User avatar
ebbi97a
SilverFast Beginner
Posts: 12
Joined: Wed Jun 22, 2011 8:36 pm
Scanner: Reflecta DigitDia 5000
SilverFast Product: Archive Suite
SilverFast Version: 6.6
Contact:

vereinzelt Geisterbilder im HDRi-Stapelscan

Postby ebbi97a » Wed Apr 05, 2017 10:50 am

Zufällig habe ich nach über 10000 gescannten Kleinbilddias bemerkt, daß völlig willkürlich einzelne Bilder Geisterbilder nach der einen oder anderen Seite haben, andere aus dem gleichen Verarbeitungsvorgang jedoch nicht. Jetzt bin ich in Sorge, daß entweder
  1. der Scanner kaputt ist, oder
  2. die Dias im Rähmchen verrutschen.
Um das im einzelnen zu erklären und nicht falsch verstanden zu werden, muß ich leider langatmig werden:

Z.Z. scanne ich große Mengen von CS-100 Magazinen (später werden noch andere Magazintypen folgen, falls der Scanner bis dahin nicht schlapp macht) mit einen DigitDia-5000 in 3600dpi Auflösung, 48 Bit + Infrarotkanal (also 64 Bit zusammen) und Multiscan (ME=2). Auf die Mehrfachbelichtung würde ich ungern verzichten, obwohl ich argwöhne, daß die Geisterbilder durch einen Fehler während der Erzeugung/Verarbeitung davon herrühren. Zum Beleg und um dem Leser eine Vorstellung vom Fehler zu geben, füge ich 6 Bildausschnitte von 2 Scanvorgängen an, wobei bei einem Bild der Fehler auftritt und beim anderen nicht. Die beiden Bilder waren im Magazin unmittelbar benachbart, wurden also gleich nacheinander abgetastet.

Bild 36401 hat den Fehler nicht, Bild 36402 hat ihn. Die fertigen TIFF-Dateien umfassen jeweils 212 MB und sind somit viel zu groß, um sie hier anzuhängen. Von jeder der 3 Bildebenen in der TIFF-Datei haben ich eine charakterische Stelle ausgewählt und den gleichen Ausschnitt von jeder Ebene als JPEG abgespeichert. Die jeweilige Ebene ist im Namen durch einen angehängten Buchstaben gekennzeichnet:
  1. g = großes Gesamtbild, worin die ME-Durchgänge verrechnet sind;
  2. k = kleines Vorschaubild;
  3. i = Infrarotkanal für Störstellen.
36402i.jpg beispielsweise ist das Infrarotbild von Dia 36402.
Es fällt auf, daß der Fehler (im angegebenen Beispiel und auf anderen untersuchten Fehlerbildern) ausschließlich auf dem großen Gesamtbild zu sehen; das überrascht mich aber nicht weiter.

1. Frage:
Kann man mit Sicherheit sagen, woran das liegt?

2. Frage:
Hat jemand möglicherweise sogar eine Lösung parat?
Attachments
36401g.jpg
36401g.jpg (76.99 KiB) Viewed 931 times
36401i.jpg
36401i.jpg (61.52 KiB) Viewed 931 times
36401k.jpg
36401k.jpg (76.31 KiB) Viewed 931 times
Last edited by ebbi97a on Fri Apr 07, 2017 11:13 am, edited 1 time in total.

User avatar
LSI_Ketelhohn
LSI Staff
LSI Staff
Posts: 4283
Joined: Wed May 28, 2008 11:19 am
Scanner: all
Location: Kiel, Germany
Contact:

Re: vereinzelt Geisterbilder im HDRi-Stapelscan

Postby LSI_Ketelhohn » Thu Apr 06, 2017 8:23 am

Sehr geehrter Anwender,

Dieser Effekt tritt bei sehr dichten Emulsionen auf. Insbesondere Kodachrome filme blockieren in dichten(dunklen) Bereichen den Infrarotkanal blockieren.
Hier können Sie auf das in Ai/HDR Studio verfügbare Radiergummi zurückgreifen. Dieses finden Sie in der aktuellen Version dort im Expertendialog.
Damit können Sie falsch korrigierte Bereiche einfach entfernen.
Ansonsten können Sie den Korrigierten Bereich über Masken einschränken.

Mit freundlichen Grüssen,
Arne

User avatar
ebbi97a
SilverFast Beginner
Posts: 12
Joined: Wed Jun 22, 2011 8:36 pm
Scanner: Reflecta DigitDia 5000
SilverFast Product: Archive Suite
SilverFast Version: 6.6
Contact:

Re: vereinzelt Geisterbilder im HDRi-Stapelscan

Postby ebbi97a » Thu Apr 06, 2017 1:02 pm

Danke für die Antwort, Herr Ketelhohn, es handelt sich allerdings fast durchgehend um Filme im E6-Verfahren: Agfachrome. Fujichrome und Ektachrome.

Jetzt muß ich noch die fehlend Musterbilder nachtragen, was mir gestern nicht gelungen ist, weil anscheinend nur 3 Anhänge pro Beitrag erlaubt sind.
Attachments
36402k.jpg
36402k.jpg (122.66 KiB) Viewed 955 times
36402i.jpg
36402i.jpg (510.57 KiB) Viewed 955 times
36402g.jpg
Das ist das Bild mit dem Geisterbild!
36402g.jpg (86.82 KiB) Viewed 955 times

User avatar
Jossie
SilverFast User
SilverFast User
Posts: 85
Joined: Sun Nov 11, 2012 4:39 pm
Scanner: Reflecta DigitDia 6000
SilverFast Product: Archive Suite
Location: im Kraichgau

Re: vereinzelt Geisterbilder im HDRi-Stapelscan

Postby Jossie » Fri Apr 07, 2017 10:33 am

Hallo,

bei 48000 Dias sind Radiergummi und Masken wohl eher eine theoretische Möglichkeit :) . Selbst wenn der Effekt nur ab und zu auftritt muss man ja alle Bilder kontrollieren. Daher wäre es ratsam, die Ursache zu finden. Leider fehlen die Bilder, die den Effekt zeigen, so dass man nur mutmaßen kann. Ich erwähne daher die beiden Optionen, die mir als Ursache einfallen. Die Signatur wäre bei beiden unterschiedlich. Da von Geisterbildern geschrieben wird, tippe ich auf den ME-Fall.

Der IR-Kanal sieht nach meiner Einschätzung nicht nach Kodachrome aus, aber wie gesagt, ohne Beispiel schlecht zu sagen. Sollte es Kodachrome sein, dann darf nicht der Automatikmodus verwendet werden sondern die Empfindlichkeit (und u.U. Defektgröße) muss deutlich abgesenkt werden. Ein Beispiel dazu findet sich hier.

Es kann sein, dass bei ME ein Versatz zwischen den beiden Bildern auftritt, den die Software nicht erfolgreich korrigiert. DD500 und SF6 lassen darauf schließen, dass ME in zwei Durchgängen gemacht wird. Dann kann dieser Effekt auftreten. Ein Beispiel findet sich [URL=http://www.filmscanner.biz/Forum/viewtopic.php?f=7&t=27672]hier[URL]. Abhilfe bietet dann nur, den ME in einem Durchlauf zu machen, wie bei SF8 und z.B. dem DD6000.

Hermann-Josef

User avatar
ebbi97a
SilverFast Beginner
Posts: 12
Joined: Wed Jun 22, 2011 8:36 pm
Scanner: Reflecta DigitDia 5000
SilverFast Product: Archive Suite
SilverFast Version: 6.6
Contact:

Re: vereinzelt Geisterbilder im HDRi-Stapelscan

Postby ebbi97a » Tue Apr 11, 2017 12:30 pm

Der erste Beitrag (= meine Einleitung mit Problembeschreibung ist leider verschwunden. Dummerweise hatte ich einen Schreib- oder Grammatikfehler gefunden und diesen verbessert. Dadurch mußte alles wieder in die Moderation und ist wohl durch den Rost gefallen.
Jossie wrote:Es kann sein, dass bei ME ein Versatz zwischen den beiden Bildern auftritt, den die Software nicht erfolgreich korrigiert. DD500 und SF6 lassen darauf schließen, dass ME in zwei Durchgängen gemacht wird. Dann kann dieser Effekt auftreten. Ein Beispiel findet sich [URL=http://www.filmscanner.biz/Forum/viewtopic.php?f=7&t=27672]hier[URL]. Abhilfe bietet dann nur, den ME in einem Durchlauf zu machen, wie bei SF8 und z.B. dem DD6000.

Ein Durchlauf würde auch die Lenbensdauer des Scanners beträchtlich verlängern und statt 2 Durchgängen am Tag (à 9 Stunden Dauer bei einem 100er-Magazin) könnte ich 3 oder gar 4 machen.

User avatar
ebbi97a
SilverFast Beginner
Posts: 12
Joined: Wed Jun 22, 2011 8:36 pm
Scanner: Reflecta DigitDia 5000
SilverFast Product: Archive Suite
SilverFast Version: 6.6
Contact:

Re: vereinzelt Geisterbilder im HDRi-Stapelscan

Postby ebbi97a » Tue Apr 11, 2017 12:42 pm

Jossie wrote:Es kann sein, dass bei ME ein Versatz zwischen den beiden Bildern auftritt, den die Software nicht erfolgreich korrigiert. DD500 und SF6 lassen darauf schließen, dass ME in zwei Durchgängen gemacht wird.

Der Profileintrag stimmt nicht und läßt sich nicht sinnvoll ändern, weil zwischen Version 6.6 und immer die neueste Version nichts mehr zur Auswahl steht. Der DD5000 stimmt, aber Siverfast Ai steht auf 8.2.0r3, weil das auf einem 32bit-System mit Windows 7 läuft und die höheren Versionen nicht mehr verträgt.

Ich habe noch ein MacOS-X System; das ist aber ein Notebook und nicht robust genug für den Dauerbetrieb. Deswegen kann ich die Rollen nicht tauschen. Auf dem Notebook schaue ich gelegentlich mal bei einzelnen Bildern, ob sich was vernünftiges aus dem Material herauskitzeln läßt; zur Massenverarbeitung werde ich erst in ein paar Jahren Zeit haben.

User avatar
ebbi97a
SilverFast Beginner
Posts: 12
Joined: Wed Jun 22, 2011 8:36 pm
Scanner: Reflecta DigitDia 5000
SilverFast Product: Archive Suite
SilverFast Version: 6.6
Contact:

Re: vereinzelt Geisterbilder im HDRi-Stapelscan

Postby ebbi97a » Sat Apr 15, 2017 4:37 pm

Habe noch so ein aussagekräftiges Beispiel gefunden:
Attachments
105m069Geist-klein.jpg
Das verkleinerte Ergebnisbild verkleinert, in JPEG konvertiert
105m069Geist-klein.jpg (201.05 KiB) Viewed 903 times

User avatar
LSI_Ketelhohn
LSI Staff
LSI Staff
Posts: 4283
Joined: Wed May 28, 2008 11:19 am
Scanner: all
Location: Kiel, Germany
Contact:

Re: vereinzelt Geisterbilder im HDRi-Stapelscan

Postby LSI_Ketelhohn » Fri Apr 21, 2017 4:15 pm

Hatten Sie denn schon einmal geschaut ob sich der Film eventuell in den Rahmen bewegen kann?
Der DigitDia selbst hat eine normalerweise sehr gute Sensorpositionierung.
Das kann von Gerät zu Gerät natürlich unterschiedlich sein. Und es hängt auch davon ab wie viele Scanns durchgeführt worden sind.

Mit freundilchen Grüssen,
Arne

User avatar
ebbi97a
SilverFast Beginner
Posts: 12
Joined: Wed Jun 22, 2011 8:36 pm
Scanner: Reflecta DigitDia 5000
SilverFast Product: Archive Suite
SilverFast Version: 6.6
Contact:

Re: vereinzelt Geisterbilder im HDRi-Stapelscan

Postby ebbi97a » Fri Apr 21, 2017 6:48 pm

Hallo Herr Ketelhohn,
das Dia bewegt sich nicht im Rahmen. Es mag durch aus Dias geben, wo das vorkommt (eine Zeitlang hatte ich eine Rähmchensorte verwendet, welche die Einzelbilder nicht richtig fixiert), aber jenes und zahlreiche andere vom diesem Phänomen betroffene gehören nicht dazu. In Zukunft werde ich auf ME wohl verzichten müssen. Eine Versuchsreihe hat ergeben, daß der Fehler ohne Multiexposure nicht auftritt.

Leider habe ich schon über 16000 Bilder eingelesen und schätze, daß mindestens 10% verdorben sind. Bevor ich weitermache, will ich erst mal die Ursachen ergründen und abwägen, was ich durch den Verzicht auf Multiexposure an Qualität verliere.

Habe mich natürlich im Netz umgehört und bekam dabei das Gerücht zu hören, daß der DigitDia 6000 ab einer bestimmten Silverfast-Version ME auch in einem Durchlauf einlesen kann. Damit dürfte es keine Geister mehr geben, die durch veränderte Lage zwischen erstem und zweiten Abtastvorgang entstehen.

  • Stimmt das?
  • Falls ja, ist das auch mit dem DD5000 möglich?

User avatar
LSI_Ketelhohn
LSI Staff
LSI Staff
Posts: 4283
Joined: Wed May 28, 2008 11:19 am
Scanner: all
Location: Kiel, Germany
Contact:

Re: vereinzelt Geisterbilder im HDRi-Stapelscan

Postby LSI_Ketelhohn » Mon Apr 24, 2017 4:21 pm

Die entsprechenden Änderungen sind leider nur für den DD6000 verfügbar. Hier benötigen Sie dann auch die aktuelle SilverFast 8 Variante, in der die angepassten Treiber enthalten sind.

Mit freundlichen Grüssen,
Arne

User avatar
ebbi97a
SilverFast Beginner
Posts: 12
Joined: Wed Jun 22, 2011 8:36 pm
Scanner: Reflecta DigitDia 5000
SilverFast Product: Archive Suite
SilverFast Version: 6.6
Contact:

Re: vereinzelt Geisterbilder im HDRi-Stapelscan

Postby ebbi97a » Fri Jun 16, 2017 5:42 pm

Schade! Inzwischen erfasse ich ohne MultiExposure. Das Rauschen in den dunklen Bildflächen ist zwar erheblich höher, aber es entstehen wenigstens keine verunstalteten Bilder.

Zwischenzeitlich habe ich noch eine Sammlung von besonderen Stilblüten erstellt, welche in diesem Zusammenhang entstanden sind. Es handelt sich dabei um geradezu verfremdete Bilder. Da sind blasenartige Geschwüre und Wucherungen an hellen Stellen zu, bei anderen gibt es Ausblühungen in verschiedenen Farben wie bei Salpeter im Mauerwerk oder dunkel gefüllte Flächen in den Zwischenräumen vom Bilderversatz bei ME=2 (2 Abtastvorgänge nacheinander). Die Bilder stehen zum Begutachten in Originalgröße zur Verfügung.


Return to “German Support”

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 1 guest